HWR Yardstick-Regatta

30.08.2019

Sie sind Wettfahrtleiter und richten auch Yardstickregatten aus? Und Sie besitzen ein Android-Smartphone oder -Tablet?

Vermissen Sie nicht auch eine App, die Ihnen auf dem Start-/Zielschiff die Durchführung einer Yardstickregatta erleichtert?!

Dann habe ich etwas für Sie:

HWR Yardstick-Regatta!

Diese App erfasst die an der Regatta teilnehmenden Boote anhand ihrer Segelnummern und mit ihren Bootsklassen gemäß der aktuellen Yardsticktabelle des Deutschen Seglerverbands (DSV). Diese umfasst derzeit, also im Jahr 2019, 1913 verschiedenen Bootsklassen bzw. Yardstickzahlen.

06e

22d

Die App unterstützt den Wettfahrtleiter bei der Durchführung des Startverfahrens - hier mit Bluetooth-Verbindung zum Signalhorn des Start- und Zielschiffs.

50f

33f

und – was das Hauptziel dieser App ist – sie registriert die von den teilnehmenden Booten gesegelten Zeiten, wobei auch sogleich die nach Yardstick zu berechnenden Zeiten in einer entsprechenden Ergebnisliste angezeigt werden.

35d

36d

Der Wettfahrtleiter kann zu jeder Zeit ein Protokoll per E-Mail an einen E-Mail-Empfänger im Wettfahrtbüro zur weiteren Verarbeitung senden.

45d

Nebenbei: Obwohl diese App für Yardstick-Regatten konzipiert ist, kann diese auch ohne Weiteres für eine Klassenregatta verwendet werden, falls nur eine Bootsklasse am Start ist.

In der seit 30.08.2019 erhältlichen Version 2.0 wird es durch die Implementierung einer Bluetooth-Low-Energy-Schnittstelle möglich, mit der über ein Bluetooth-Relais die Schallsignale eines elektrischen 12 V-Signalhorns, also insbesondere die akustischen Startsignale, automatisch gesteuert werden können. Die nachfolgenden Abbildungen zeigen bereits die neue Version.

Besitzer einer früheren Version erhalten die aktuelle Version als kostenloses Update.

Eine ausführliche Beschreibung durch die aktuelle Bedienungsanleitung erhalten Sie unter
http://www.kompass.dr-wo.de/hwr/hilfe_hwr_yardstickregatta_2_0.html  oder als PDF unter
http://www.kompass.dr-wo.de/hwr/hilfe_hwr_yardstickregatta_2_0.pdf



Eine Testversion (kostenlos)

erhalten Sie unter
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dr_wo.kompass.hwryardstick_regatta

Diese enthält sämtliche Funktionen der Vollversion. Die einzige Beschränkung besteht darin, dass nur höchstens 5 Boote verwaltet werden können.

Die Vollversion (Preis: 59,99 €)

mit den aktuellen Yardstickzahlen des

Deutschen Seglerverbands (DSV)

erhalten Sie unter:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dr_wo.kompass.hwryardstick_regatta_dsv

Für Österreich ist eine eigene App-Versionen mit den Yardstickzahlen des

Oesterreichischen Segel-Verbands (OeSV) Tiefwasser

erhältlich unter:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dr_wo.kompass.hwryardstick_regatta_oesvt


Die Hardware

Die App erfordert ein Android-Smartphone mit mindestens Android  7.

Auf dem Start- und Zielschiff ist ein Outdoor-Smartphone, also ein wasserdichtes Smartphone, zweckmäßig.

Man braucht auch eine Internetverbindung, also eine SIM-Karte, um die Wettfahrtprotokolle per E-Mail ans eigene Wettfahrtbüro senden zu können.

(Für eventuelle künftige Erweiterungen der App ist ein Magnetsensor (Kompass) im Smartphone zweckmäßig. Zudem sollte auf ihm auch Bluetooth Low Energy (BLE) laufen.)

1. Ich selbst hatte mir im Frühjahr 2018 ein preisgünstiges Outdoor-Smartphone zugelegt, mit dem ich bis vor Kurzem noch recht zufrieden gewesen bin:

    ein Blackview BV 7000

bv7000

(Mit größerem Speicher gibt es auch das BV 7000 Pro).

Aber Achtung! Weil dieses Teil von einem chinesischen Hersteller stammt, achten Sie darauf, ob Ihr Händler es von Deutschland oder von China aus verschickt. Letzterenfalls dauert die Sendung recht lang und es muss von Ihnen wahrscheinlich beim Zoll Einfuhrsteuer bezahlt werden.

2. Seit neuestem habe ich das Outdoor-Smartphone Samsung Galaxy XCover 4.

de-galaxy-xcover4-sm-g390fzkadbt-frontblack-61674565

Es ist nicht teurer als das Blackview, ist aber hinsichtlich der Bedienung am Bildschirm merklich genauer und schneller. Auch die Anordnung der Tasten am Rand finde ich besser.

3. Sie können die App in der Version 2.0  wie bisher ohne Bluetooth-Relais, aber auch mit solch einem Gerät benutzen.

DSD_1

Von dem chinesischen Hersteller DSD http://www.dsdtech-global.com ist ein preisgünstiges Bluetooth-gesteuertes Relais erhältlich und zwar mit (Bild oben) und ohne (siehe unter http://www.dsdtech-global.com/2018/04/bluetooth-relay-module.html) Kunststoffgehäuse. Die Relais gibt es mit einem, zwei oder vier Kanälen, für den Betrieb mit 5 V oder 12 V Gleichstrom. Wir verwenden ein 12 V-Gerät, damit wir es etwa wie das Signalhorn mit einer Autobatterie betreiben können. Für das Ein- und Ausschalten eines 12 V-Signalhorns ist nur ein Kanal erforderlich, weshalb mit unserer App auch nur ein Kanal (der Kanal 1) gesteuert wird. Ein 12 V-Relais mit einem Kanal und mit Schutzgehäuse ist beispielsweise über Amazon unter https://www.amazon.de/DSD-TECH-4-0-Relaismodul-Fernbedienung-Schutzgehäuse/dp/B07KWT1169 für aktuell (August 2019) 12,99 € plus Versandkosten erhältlich.

Relais anderer Hersteller oder anderer Bauart können Sie mit unserer App nicht verwenden. Denn die App ist speziell an das oben gezeigte Relais angepasst. Falls Sie dennoch ein anderes Bluetooth-Relais verwenden möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir werden dann prüfen, ob wir die App (kostenlos) an Ihr Relais anpassen können.

Nähere Infos unter http://www.kompass.dr-wo.de/hwr/hilfe_hwr_yardstickregatta_2_0.html#_Toc17970067.

 

[Kompass-Soft Dr. Wo] [Regattasegeln] [Taktik Kompasssegeln] [Das Programm] [Elektronische Kompasse] [Trichtertechnik] [Trimm und Technik] [HWR Yardstick-Regatta] [Impressum]